Was ist Psychologische Beratung

Neben der ursprünglichen und klassischen Bezeichnung Lebens- und Sozialberatung hat sich in den letzten Jahren auch der Begriff Psychologische Beratung etabliert. Die Psychologische Beratung umfasst ein weites Feld und man versteht darunter ganz allgemein die Beratung, Betreuung und Unterstützung von Menschen in Problem- und Entscheidungssituationen. Im Sinne der WHO-Gesundheitsdefinition ist die Psychologische Beratung eine präventive Tätigkeit, die die Erhaltung des geistigen, seelischen, körperlichen und sozialen Wohlbefindens fördert. Die Psychologische Beratung gehört somit neben der Medizin, der Psychotherapie und der Psychologie zu den vier Säulen der Gesundheitsvorsorge und Gesundheitspolitik in Österreich. Daraus geht gleichzeitig hervor, dass die Psychologische Beratung keine der genannten Säulen ersetzt oder damit gleichgesetzt werden kann.

Im Gegensatz zu Psychotherapeuten arbeiten Psychologische Berater nicht mit bereits psychisch erkrankten Personen. Sie sind jedoch medizinisch so geschult, dass sie Krankheitsbilder erkennen können und Klienten/Klientinnen, falls notwendig, an Psychotherapeuten oder Mediziner weitvermitteln können. Die Kosten für Psychologische Beratungseinheiten werden von den Krankenkassen in Österreich nicht übernommen/rückerstattet oder finanziell unterstützt.

Das theoretische Studium der Psychologie berechtigt in Österreich zur Führung der Bezeichnung Psychologe. Im Gegensatz zum klinischen Psychologen, führen Psychologische Berater keine Tests oder deren Auswertung durch.

Die Psychologische Beratung ist in Österreich ein geschütztes Gewerbe und streng reglementiert. Neben einer umfassenden Ausbildung mit Schulung und Training der Gesprächsführung, haben Psychologische Berater eine erhebliche Stundenanzahl an zusätzlicher fachlicher Tätigkeit, wie beispielsweise Praktika, vorzuweisen, um in Österreich die Gewerbeberechtigung für Lebens-und Sozialberatung zu erhalten und somit auch in freier Praxis tätig sein zu dürfen. Psychologische Berater unterliegen selbstverständlich der Verschwiegenheitspflicht. 


Was ist mein persönlicher Zugang zur psychologischen Beratung?

Wenn sich Probleme in unserem Leben auftun, denken wir oft, dass wir selber damit klar kommen müssen oder dass ein Gespräch mit Freunden, Verwandten oder Kollegen hilfreich sein kann. Wenn jedoch hier keine Entlastung gefunden werden kann, führen diese Lösungsversuche manchmal sogar zur Verschärfung eines Problems, zu Unverständnis in unserem Umfeld, welches sich dann vielleicht auch noch zurückzieht, oder vielleicht zu dem Gefühl der Scham im eigenen Leben zu versagen und nichts unter Kontrolle zu haben. Wir greifen fast reflexartig auf eingefahrene Lösungsmuster und Verhaltensweisen zurück, die auch schon in der Vergangenheit zu immer mehr Verstrickungen geführt haben. Bis wir vielleicht sogar einen Punkt erreichen, wo wir das Gefühl haben, dass gar nichts mehr geht und alles ausweglos erscheint.

Genau hier können Sie mit Hilfe von Psychologischer Beratung neue Wege erkunden, ausloten und beschreiten und somit in Ihrer vermeintlich größten Schwäche ihre größte Stärke finden. Professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen kann eine Ihrer bedeutendsten Ressourcen sein und Sie dabei unterstützen Ihr Anliegen in eine neue Perspektive zu rücken und vor allem Ihre eigenen Gefühle, Bedürfnisse und Wünsche klarer zu erkennen und zu formulieren. Denn als Psychologische Beraterin, die nicht in Ihr Lebensgeschehen involviert ist oder ein Naheverhältnis zu Ihnen pflegt, nehme ich einen allparteilichen Standpunkt ein. Ebenso glaube ich an Ihre inneren Fähigkeiten zu Wachstum und Entwicklung und dass die für Sie passende Lösung bereits in Ihnen schlummert. Ich hole Sie im gegenwärtigen Moment ab und Sie können frei von Wertung oder Moral Ihre Gedanken aussprechen, Ihre Gefühle erspüren oder Ihre innere Stimme hören/Ihrer inneren Stimme zuhören. Möglichst losgelöst von dem, was andere denken, wie es sein sollte, oder auch von Ihren eigenen bisher für Sie gültigen Glaubenssätzen, können Sie dabei eventuell (wieder) entdecken und wahrnehmen, was das eigentlich Ihre ist.

Mit Hilfe zur Selbsthilfe, das ist mein Verständnis von Psychologischer Beratung. Ohne Vorgaben, ohne Zeitdruck, ohne Manipulation oder Besserwisserei, denn Sie sind der Experte/ die Expertin für Ihr eigenes Leben und genau diesen Zugang zu Ihnen selbst können Sie gemeinsam mit mir erarbeiten. So erhalten Sie die Chance den Dingen Ihren eigenen, persönlichen Bedeutungsgehalt beizumessen, um für sich persönliche und langfristige Lösungen entwickeln zu können.

Als Psychologische Beraterin sehe ich meine Klienten/Klientinnen in einer Lebenslage, die Sie mit Selbstbestimmung und Selbstverantwortung imstande sind alleine zu bewältigen. Und dennoch macht jeder Mensch belastende Lebensphasen durch, die bis zu einem gewissen Grad auch normal und wichtig für unsere Entwicklung sind. Sollten Sie aber bemerken, dass Ihre Lebensqualität stark leidet, sich Ihre Persönlichkeit bereits zu verändern beginnt oder erste gesundheitliche Beschwerden dadurch auftreten, so könnte der Zeitpunkt gekommen sein, wo Sie das Bedürfnis haben durch professionelle Beratung wieder zu mehr innerer Ruhe, Klarheit und Lebensfreude zu finden. Ich bin für Sie und Ihr Anliegen da und begleite Sie gerne auf neuen Wegen.



Mag. Bettina Schermann

Dipl. Lebens- und Sozialberaterin - Psychologische Beraterin

Meine Praxis befindet sich in:

Effingergasse 31-35/4/3

1160 Wien 

Öffentliche Verkehrsmittel:

-U-Bahnlinie 3: Ottakring

-S45: Hernals

-Straßenbahnlinien: 2, 10, 43

-Buslinie: 10A

Terminvereinbarung unter:

0664/25 69 626

info@lsbpb.at